Aktuelles

DER ISLAM UND DER WESTEN – “Mehr gemeinsam, als wir denken?” Westliche Zivilisation und islamische Werte im Jahr 2016

Sonntag, 26. Juni 2016
15.00 Uhr
CityKirche Elberfeld (Alte Reformierte Kirche)
Kirchplatz 2, 42103 Wuppertal
ANSICHTSSACHE?! SPEZIAL
Eine Veranstaltung der SPD Wuppertal in Kooperation mit der CityKirche Elberfeld
und dem Caritasverband Wuppertal / Solingen
mit
Prof. Muhammad al-Habash (Professor für Islam- und Koranstudien, Abu Dhabi University)
Dr. Christoph Humburg (Caritasdirektor Caritasverband Wuppertal / Solingen)
Moderation: Helge Lindh
Muhammad al-Habash war vor dem Exil in die Emirate die populärste Gestalt der Erneuerungsbewegung eines moderaten Islam in Syrien und zudem als Unabhängiger Mitglied des Parlaments. Er gilt als einer der profiliertesten Vertreter des als “gemäßigt” und “modern” umschriebenen Islam im Nahen Osten. Seit vielen Jahren ist das Verhältnis von Islam und Westen das zentrale Motiv seines wissenschaftlichen und publizistischen Schaffens. Dank der Vermittlung eines in Wuppertal lebenden syrischen Geflüchteten haben wir die einmalige Chance, ihn in Wuppertal zu erleben. Im Vortrag und im gemeinsamen Gespräch mit Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg werden wir die höchstaktuelle und brisante Frage „Der Islam und der Westen – Mehr gemeinsam, als wir denken?“ beleuchten.

20. Juni 2016 → Weiterlesen

SPD-Wuppertal: Polizeiwache Döppersberg erhalten

3086814362Die Wuppertaler SPD setzt sich für den Erhalt der Polizeiwache Döppersberg ein. Es habe sich in den letzten Jahren bewährt, dass die Polizei im Zentrum unserer Stadt Präsenz zeige. “Dies ermöglicht ein schnelles Eingreifen der Polizei und erhöht der Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger.”, so SPD-Vorstandsmitglied Servet Köksal.

13. Juni 2016 → Weiterlesen

SPD-Wuppertal: Die Hängepartie darf nicht weitergehen

Die SPD-Wuppertal ist sehr enttäuscht darüber, dass das Thema Kommunalfinanzen am 31. Mai von der Bund-Länder-Konferenz vertagt wurde. Nun soll die Entscheidung am 16. Juni fallen.
“Die Kommunen brauchen endlich Klarheit über die dringend notwendige finanzielle Entlastung. Die Hängepartie muss ein Ende haben.”, so SPD-Vorsitzender Heiner Fragemann. In einem Brief an die Wuppertaler Bundestagsabgeordneten fordert er, endlich zu einer rechtssicheren Vereinbarung zu kommen. SPD-Vize Stefan Kühn ergänzt: “Die im Koalitionsvertrag von CDU und SPD zugesagte Entlastung von jährlich rund 26 Mio. € sowie die Übernahme der Kosten für die Integration von Flüchtlingen ist für uns zwingend notwendig, um unsere Aufgaben wahrnehmen zu können.”

09. Juni 2016 → Weiterlesen